Weingenuss bei sommerlichen Temperaturen?

Sonnenuntergang PrerowZur Zeit taucht in meinen Seminaren und bei den Lesern meines Blogs immer wieder die Frage auf, ob es sich bei den aktuell hochsommerlichen Temperaturen überhaupt empfiehlt, am Abend ein Gläschen Wein zu genießen. Warum nicht, frage ich zurück. [Weiterlesen …]

Verschlusssache – muss es immer Kork sein?

Kork2 (1 von 1)Die „Verschlusssache Wein“ erhitzt die Gemüter der vinophilen Gemeinde wie kaum eine andere. Insbesondere kundige Weintrinker scheinen am Naturmaterial aus Portugal zu hängen, befriedigt der „Plopp“ beim Entkorken doch tiefe emotionale Bedürfnisse. Schraubverschlüsse und Plastikstopfen sind nach wie vor verpönt, allenfalls der „Vino-lok“ aus Glas wird geduldet. Doch die Beweislast ist erdrückend: Immer noch müssen Jahr für Jahr zehntausende Flaschen aufgrund fehlerhafter Naturkorken entsorgt werden. Im Vergleich präsentiert sich insbesondere der Schraubverschluss ohne Fehl und Tadel und Langzeitstudien zeigen, wie wundervoll frisch sich die Weine selbst nach mehreren Jahren Flaschenlagerung präsentieren. „Schrauber oder Kork? Für mich keine Frage: Hier siegt ausnahmsweise mal die Technik über die Natur,“ das meint Martin Kössler von der Weinhandlung Kössler & Ulbricht in Nürnberg. Und wie ist Ihre Meinung?