Muss Rotwein eigentlich atmen?

_MG_2207Das ist eine sehr häufig gestellte Frage. Jeder, der mal in der gehobenen Gastronomie getafelt hat, dürfte dem Prozedere des Karaffierens bereits begegnet sein. Mit Karaffieren ist das Umfüllen eines Weins in eine Karaffe zum Zwecke der Belüftung und des Sauerstoffkontakts gemeint. Sehr verbreitet ist dazu folgende Meinung: [Weiterlesen …]

Terroirwein – Mythos oder Wirklichkeit?

Terroir_Rioja (1 von 1)Terroirweine sind anspruchsvolle Konstrukte, echte Raritäten im Meer sauber vinifizierter, aber heimat- und identitätsloser Weltweine. Aber ein Wein ist noch längst kein Terroirwein, bloß weil er eine rauchige Schiefer- oder eine salzige Kalknote aufweist. Sie entstehen weder naturwüchsig noch überall, sondern kristallisieren sich oft erst über Jahrzehnte durch die fortwährende Auseinandersetzung des Winzers mit einem besonders markanten Weinberg heraus. Nur wer das einmalige Zusammenspiel von Klima, Geografie, Geologie und Rebstock kennt und achtet, wird alle Arbeiten in Weinberg und Keller so natürlich und schonend gestalten, dass ein Terroirwein – als authentischer Ausdruck einmaliger Entstehungskontexte – geboren wird. Wohl dem, der solche Leistungen am Gaumen sensorisch nachvollziehen kann![Weiterlesen …]

Deutsche Spätburgunder

Rotweinflaschen…auf dem Weg zur Weltspitze
Trotz einiger Quantensprünge in der Qualitätsentwicklung und auch wenn viele es hierzulande gerne schon anders hätten: Die besten deutschen Spätburgunder befinden sich noch nicht auf dem Niveau der Elite aus dem Burgund. Aber, so muss man hinzufügen, sie sind auf verheißungsvollem Weg. Das bestätigte kürzlich auch eine internationale Vergleichsprobe, in der sich einige deutsche Spätburgunder ganz vorne platzieren konnten. Ihre bestechenden Eigenschaften: eine einmalige Verbindung von delikater Duftigkeit, seidiger Textur und großer geschmacklicher Intensität. Sie haben Kraft und eine feste Struktur, bewahren sich jedoch stets auch etwas Leichtes und Beschwingtes.[Weiterlesen …]